Artikel mit dem Tag "Bücher"



Ereignis · 09. November 2018
Besucher klagten über karge Kost und die Bediensteten über kargen Lohn. Man war knauserig in Haus Doorn, dem niederländischen Exil des deutschen Kaisers. Fragt sich warum, denn die Regierung der neuen Republik erwies sich als überaus großzügig. Trotzdem fühlte sich der Kaiser beraubt. Sein württembergischer Kollege erhielt zwar deutlich weniger, kam aber auch ganz gut zurecht. Trotzdem war er den Stuttgartern noch über den Tod hinaus gram. Was viele Stuttgarter bis heute schmerzt.

Ottonen · 07. Juli 2018
Sphragistik beschäftigt sich mit der äußeren Gestalt und der Funktion von Siegeln - gähn. Ja, das klingt nicht gerade aufregend. Doch in früheren Zeiten waren Siegel ein wichtiges Kommunikationsmittel und die Berater des Herrschers zerbrachen sich die Köpfe über ihre Gestaltung. Da wurden komplexe Bildprogramme entwickelt. Heute noch werden notarielle Beglaubigungen gesiegelt und ohne Siegel auf dem Kennzeichen zieht die Polizei das Auto aus dem Verkehr.

Anmerkungen · 30. März 2018
Weihnachten kommt zwar immer überraschend früh , aber dafür jedes Jahr verläßlich am 24. Dezember. Ostern dagegen erfordert den Blick in den Kalender. Am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond feiern wir Ostern, also irgendwann zwischen dem 22. März und dem 25. April. Festgelegt wurde das im Jahr 325, aber noch Jahrhunderte feierte man in Europa kein einheitliches Osterfest. Denn die Berechnung war alles andere als einfach.

Unterwegs entdeckt · 26. Januar 2018
Das Kloster Lorsch gehörte in der Zeit der Karolinger zu den reichsten und mächtigsten Abteien des Reiches. Seinen raschen Aufstieg verdankte das Kloster einflussreichen Unterstützern und fleißigen Mönchen, die in kürzester Zeit eine berühmte Bibliothek aufbauten, die heute auf 54 Orte in 17 Ländern verteilt ist. Viel ist nicht mehr übrig von dem einst so bedeutenden Kloster, am eindrucksvollsten ist die Torhalle, ein vollständig erhaltenes Bauwerk aus der Zeit der Karolinger.

Bücher · 15. Dezember 2017
Glaubt man einem etwas zweifelhaften Schlager, sind an der Nordseeküste die Fische im Wasser und selten an Land. Glaubt man dem britischen Historiker und Publizisten Michael Pye, machte die Nordsee, dieses kalte graue Meer, "in dunklen Zeiten die moderne Welt möglich". Eine gewagte These, die Pye in seinem Buch "Am Rand der Welt. Eine Geschichte der Nordsee" aufstellt. Quod esset demonstrandum - was zu beweisen wäre.

Bücher · 08. Dezember 2017
Manchmal dauert es eben länger. Aber jetzt ist es soweit: Der vierte Band des „Zeitlotsen“ ist zu haben „Otto I. und Otto II. - Anspruch und Ambitionen“. Wie immer für schlanke 0,99 € als E-Book bei Amazon. Unverbindlich hereinschnuppern kann man schon mal unter „Mehr über meine Bücher/Leseproben.“ Viel Vergnügen beim Lesen!

Anmerkungen · 03. November 2017
Eine gelehrte Frau wird von manchen Männern schon als Bedrohung empfunden. Wenn sie dann noch den Stuhl Petri erklimmt, kann das nur böse enden. Tut es auch. Die Päpstin stirbt bei der Geburt eines Kindes. Wahrheit oder Legende?

Sport · 28. Juli 2017
Unsereiner schwimmt ja auch gerne mal mit 100 Leuten. An einem heißen Sommertag im Freibad zum Beispiel. Hätten wir allerdings einen Privatpool, würden wir etwas weniger Gesellschaft vorziehen. Doch die Geschmäcker sind verschieden. Karl der Große hatte sein Schwimmbecken in Aachen gern gut gefüllt. Oft soll er mehr als 100 Leute zum privaten Badevergnügen geladen haben. Aber was ist bei einem Kaiser schon privat?

Bücher · 28. April 2017
Der dritte Band des "Zeitlotsen" erscheint in Kürze. Wer hereinschnuppern möchte, kann dies unter Mehr über meine Bücher/Leseproben tun. Den dritten Band teilen sich Ludwig der Fromme, der Sohn Karls des Großen und Heinrich I., der erste Ottone auf dem Thron. Beide entwickeln aus unterschiedlicher Ausgangsposition neue Konzepte von Herrschaft. Der eine scheitert, der andere hat Erfolg.

Kaiser Augustus im Panzer
Bücher · 07. April 2017
Eigentlich muss man nichts mehr über dieses Buch schreiben. „Augustus“ von John Williams erschien im September 2016 in deutscher Übersetzung. Die Kritiker der Feuilletons überschlugen sich vor Begeisterung und „Augustus“ kam auf die Spiegel Bestsellerliste. Viel mehr geht nicht. Und der Autor, Professor für englische Literatur an der Universität von Denver, hätte sich bestimmt auch sehr gefreut, wäre er nicht schon 1994 gestorben. „Augustus“ wurde bereits 1972...

Mehr anzeigen